Dogscooter

Dogscooter

dogscooter bilder

Dogscooting liegt derzeit voll im Trend. Immer mehr Hundefreunde entdecken das Teamerlebnis Mensch/Hund und werden mit Dog-Scooting dem Trieb unseres Vierbeiners nach Bewegung gerecht.

Dogscooting ist Zughundesport mit einem (möglichst) geeigneten Dog scooter.
Herkömmliche Scooter, Tretroller, Cityroller und selbst als Scooter für Hundesport angebotene Fahrzeuge sind in unseren Augen häufig völlig ungeeignet und gefährden unter Umständen die Unversehrtheit von Mensch und Tier.
Hier findet Ihr alles an Zubehör, was Ihr für das Fahren mit Hund benötigt. Im
wesentlichen sind das lediglich: die geeigneten Fahrzeuge wie Dog-scooter, Bikeantennen, Leinen und Geschirre.

Hinweise zum Einspannen findet Ihr HIER.

dogscooter_zubehoer

1. Hund: Wir gehen davon aus, dass Ihr den bereits besitzt. Jeder lauffreudige Hund jeder Rasse und jeder Hunde-Mischling, der gesundheitlich keine Einschränkungen hat, kann mit dem Zughunde-Training beginnen. Wir haben unter anderem Dalmatiner, Retriever, Labrador, Schäferhunde, Hütehunde, kleine und große Terrier, Pudel, verschiedenste Jagdhunde usw. mit Freude beim Zughundesport gesehen

 

2. Halsband: Bei einem Hund vor dem Dog sooter braucht Ihr nicht zwingend ein Halsband, aber falls Ihr mit zwei Hunden fahren möchtet, müssen die Hunde Halsbänder tragen. Mittels einer "Neckline" werden die Hunde am Halsband miteinander verbunden. Ohne diese Fixierung könnte ein Hund links und ein Hund rechts des Weges laufen und somit die gesamte Fahrbahn beanspruchen, was dann schnell zu Unfällen mit anderen Passanten führen würde

 

3. Zuggeschirr: Keinesfalls darf der Hund am Halsband ziehen. Daher benötigt Ihr für den Zughundesport ein geeignetes Zuggeschirr, das gut sitzt, nicht scheuert und den entstehenden Zugpunkt gut auf die Brust-/Schulterpartie verteilt

 

4. Jöringleine: Jöringleinen sind mit einem Ruckdämpfer ausgestattet, der ruckartige Belastungen in den Rücken des Hundes abfedert. In der Länge entsprechen sie den Wettkampfregeln. Jöringleinen sind erhältlich für einen oder zwei Hunde

 

5. Bikeantenne: Bikeantennen dienen der Sicherheit. Sie halten die Zugleine auf Abstand über dem Vorderrad. Ohne Bikeantenne könnte es schnell zu Verwicklungen der Jöringleine im Vorderrad kommen Für alle Antennen benötigt Ihr auch eine entsprechende Halterung, um die Antenne am Rahmen des Scooters oder MTBs zu befestigen

 

6. Bikeschlupf: Der Bikeschlupf verbindet die Zugleine mit dem Rahmen des Scooters oder MTBs. Ein zwischengebauter Paniksnap mit Reißleine ermöglicht das Trennen des Hundes vom Fahrzeug in Gefahrensituationen

 

7. Dogscooter: Unsere Dogscooter sind speziell von mir ausgesuchte bzw. speziell konfigurierte Fahrzeuge wie sie im Zughundesport eingesetzt werden. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Sicherheitsaspekt für Mensch und Tier. Unsere speziell konfigurierten Dogscooter ermöglichen dem Nutzer eine bequeme Körperhaltung. Ein Aspekt, der uns von anderen Anbietern unterscheidet.

 



Und falls Ihr zunächst noch ein paar Infos braucht, kein Problem.

In der Rubrik "Wissenswertes über Dogscooter" gebe ich einen kleinen Einblick in die wichtigsten Punkte und bin darüber hinaus täglich ausser am Wochenende telefonisch unter 05303/4088 von 8.30 bis 12.00 und von 15.00 bis 18.00 zu erreichen.

 

 

Viel Spaß beim Lesen, Euer

unterschrift